Allgemeine Info

Echtes Differenzierungsmerkmal oder grüner Anstrich?

Montag, 24. Februar 2020, 18.00 Uhr

Ort: Zürich Versicherungs-AG, 1010 Schwarzenbergplatz 15

Der FMVÖ hat sich im Jahr 2020 zu einem elementaren Generalthema bekannt: „Verantwortung der Finanzbranche“.

Im Mittelpunkt dieses Themenschwerpunktes stehen aktuelle Entwicklungen zu nachhaltigen Veranlagungsformen wie z.B. „green finance“, transparente Geldflüsse, neue KPI´s zur Unternehmenssteuerung, Verantwortung gegenüber Mitarbeitern und Kunden.

Allen voran haben Banken und Versicherungsinstitute einen entsprechend großen Einfluss auf die Verwendung von Geldern. Mit ihren Veranlagungskriterien und Kreditbedingungen für unterschiedliche Sektoren lenken sie deren Entwicklung und Nachhaltigkeitswirkung mit. Sie bewegen einen Großteil der Geldflüsse in allen Bereichen des Lebens, leisten einen wichtigen Beitrag zu sozialem Wohlstand und Wirtschaftswachstum und entscheiden mit, ob dieser im Einklang mit Natur- und Klimaschutz steht. Mit nachhaltigen Unternehmensstrategien, einem generationenübergreifenden Zeithorizont, ökologischen und sozialen Standards im Kerngeschäft sowie grünen Produkten und Dienstleistungen schaffen die „Banken und Versicherungen der Zukunft“ nicht nur einen finanziellen Wertzuwachs, sondern auch einen Mehrwert für Mensch und Natur.

An diesem Abend werden wir ausgehend von einer Keynote zu sustainable finance und den wesentlichen Erkenntnissen der WWF-Studie „Nachhaltigkeit bei Banken“ von 2019 den inhaltlichen Bogen, gemeinsam mit unseren Diskutanten, bis hin zu Verantwortung der Finanzbranche spannen. Die Auswirkungen auf Kundenbeziehungen und Organisationsformen, sowie die Differenzierungschancen von Unternehmen sind dabei wesentliche Diskussionspunkte an diesem Abend.